Bousa_Natascha

Natascha Bousa


Vita

Mag.a Natascha Florence Bousa

Leiterin des Instituts für Gewaltprävention und Konfliktmanagement in Familien, Erziehungswissenschaftlerin, Psychoanalytisch-pädagogische Erziehungsberaterin, Trainerin

Arbeitsschwerpunkte: Gewaltprävention, Konfliktmanagement, interkulturelle Kommunikation, Arbeit mit Eltern/Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen bei Entwicklungsproblemen, in Krisen und hocheskalierten Trennungssituationen

 

Kontaktdaten

E-Mail: bousa@ifgk.at

Mobilnummer: 0699 108 79 676

Input

Vortrag 1

Zukunftschancen: Erwachsenwerden in einer neuen Welt – Wie können wir Mädchen stärken und auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben begleiten?

„Wer bin ich?“ „Woher komme ich?“ und „Wohin gehe ich?“ sind die drei zentralen Fragen des Jugendalters. Erwachsenenwerden in einer neuen Welt, im Neuland der Identitätssuche und/oder in einem neuen Land, ist für Mädchen mit einer Vielzahl an Möglichkeiten verbunden, aber auch mit Herausforderungen, die bewältigt werden können, sodass daraus Stolz und Stärke erwachen.

Anhand von Fallgeschichten aus der Beratung beleuchten wir in dem Vortrag | der Diskussion, wie wir Mädchen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes und perspektivenreiches Leben begleiten können und hören, wie manchmal auch Träume wahr werden können.

 

Vortrag 2

Beziehungen im Umbruch – Was brauchen Kinder und Jugendliche, um sich nach der Trennung ihrer Eltern gut weiterentwickeln zu können?

Jährlich erleben zahlreiche Kinder und Jugendliche die Trennung ihrer Eltern mit. Damit verbunden ändert sich der Alltag von einem auf den anderen Tag, und auch die Möglichkeiten von Beziehungserfahrungen der Kinder mit ihren Eltern gestalten sich neu.

In dem Vortrag | der Diskussion widmen wir uns der Frage, wie wir Kinder und Jugendliche nach der Trennung in ihrer psychischen Entwicklung unterstützen und ihnen Zuversicht im Hinblick auf ihre sozialen Beziehungen vermitteln können.